Submit

Laminierung: Umfangreiches Folienportfolio für Halt und Schutz

In die Zwischenablage kopiert

PC- und TPU-Folien können mit verschiedenen Laminierverfahren verarbeitet werden. Platilon® und Dureflex® TPU-Folien eignen sich für die Flamm-, Klebstoff- und Hotmelt-Laminierung. Makrofol® und Bayfol® PC-Folien können mit oder ohne Klebstoff laminiert sowie maskiert werden.

Thermoplastische Polyurethan(TPU)-Folien können mit drei verschiedenen Kaschierverfahren verbunden werden, von denen jedes je nach Anwendung ganz eigene Vorteile bietet. Bei der Flammkaschierung wird eine offene Flamme verwendet, um die Folie mit Polyurethan-Weichschaumstoffen zu verkleben, die anschließend häufig durch Stanzen weiterverarbeitet werden. Bei der Klebstoffkaschierung kommen Schmelzklebstoffe für eine weiche, flexible und temperaturbeständige Haftverbindung zum Einsatz. Die Hotmelt-Kaschierung eignet sich hervorragend für die Verklebung von Folien mit Web- und Wirkware, Vliesstoffen sowie anderen Substraten.

Polycarbonatfolien können ebenfalls mit drei verschiedenen Kaschierverfahren verarbeitet werden. Maskierfolien können aufgebracht werden, um glänzende Folienoberflächen während des Transports und bei der Handhabung vor Schmutz und Kratzern zu schützen. Bei der klebstofffreien Kaschierung entsteht eine starke Bindung, die sich nicht mehr zerstörungsfrei lösen lässt. Die Klebstoffkaschierung kann verwendet werden, um PC-Folien mit vielen verschiedenen Materialien wie z. B. Vlies oder Webware zu verbinden.

Flammkaschierung: Schaumfolien für zahlreiche Anwendungen

Bei der Flammkaschierung kommt eine Verbindung zustande, indem Polyurethan-Weichschaumstoff durch eine offene Flamme geführt wird, um eine dünne Klebstoffschicht aus geschmolzenem Polymer zu erzeugen, die den Schaum mit der TPU-Folie verbindet. Dieses Verfahren wird häufig für die Herstellung von Laminaten genutzt, die anschließend in Teile gestanzt/geschnitten werden. Zu den Anwendungen, bei denen Dureflex® und Platilon® Folien flammkaschiert werden, gehören Autositze und Kopfstützen, Dachhimmel, Sonnenblenden, Schalldämpfungskonstruktionen, Motorgehäuseisolierungen, Autoteppichrücken sowie Schuheinlagen.

Klebstoffkaschierung: Für weiche, haltbare Textilnähte

Bei der Klebstoffkaschierung werden neben TPU-Klebstoffen feuchtigkeitsvernetzende PU-Schmelzklebstoffe verwendet, die nach dem Aufschmelzen aus einem Vorratsbehälter gepumpt und auf Textilien oder Folien aufgetragen werden. Nach dem Zusammenfügen der Substrate folgen drei weitere Schritte: das Verkleben, Abkühlen und Aushärten des Klebstoffs. Der Vorteil dieses Verfahrens ist die weiche, flexible Verklebung von Textilien mit Folien. Mit vernetzten Klebstoffsystemen verklebte Textilien können bei Temperaturen von 90 °C gewaschen werden. Zu den Anwendungen, bei denen Dureflex® und Platilon® Folien klebstoffkaschiert werden, gehören mehrlagige Textillaminate, Webware und Vliesstoffe sowie atmungsaktive Kleidung.

Hotmelt-Kaschierung: Verklebung von Folien mit Web- und Wirkware sowie Vliesstoffen

Die Hotmelt-Kaschierung verbindet unsere Dureflex® und Platilon® Folien durch die Verwendung von Hitze und Druck mit Web- und Wirkware, Vlies sowie anderen Substraten. Die dabei entstehenden Laminate verfügen über verbesserte physikalische Eigenschaften in Hinblick auf Abrieb-, Durchschlags- und Zerreißfestigkeit und haben exzellente Barriereeigenschaften für erhöhte Wasserbeständigkeit und Atmungsaktivität. Das fertige Laminat verfügt über die sich ergänzenden Eigenschaften der Polyurethan-Folien und der Textilien.
Dureflex® und Platilon® Folien können des Weiteren als flexible Klebestoffe mit herausragenden Zugeigenschaften genutzt werden, um viele verschiedene Materialien in einer Verbundstruktur zusammenzuführen. Zu den Anwendungen, bei denen diese TPU-Folien Hotmelt-kaschiert werden, gehören Autoscheinwerfer, Nahtbänder, Schlauchboote, Blutdruckmanschetten, Embleme, Etiketten, atmungsaktive Kleidung, schusssichere Westen, Chipkarten (z. B. Kredit- und Debitkarten, Ausweise usw.), Radiofrequenz-Identifikationssysteme (RFID), Förderbänder und Antriebsriemen sowie Schlauchlining.

Maskierfolien: Schutz für die glänzende Oberfläche von Polycarbonatfolien

Unsere beidseitig hochglänzenden Makrofol® und Bayfol® Polycarbonatfolien werden standardmäßig mit schützenden Maskierfolien geliefert. Diese Maskierfolien schützen die glänzenden Oberflächen während des Transports und bei der Handhabung vor Schmutz und Kratzern. Auch Makrofol® oder Bayfol® Folien mit präzisen Mattierungen werden mit speziellen Kaschierfolien geliefert, die auf matten Oberflächen haften.

Klebstofffreie Kaschierung: Hochfeste Verbindungen nur durch Wärme und Druck

Makrofol® oder Bayfol® PC-Folien können ohne Verwendung von Klebstoffen mit Hitze und Druck kaschiert werden. Dabei gehen die Folien eine Verbindung ein, die nicht zerstörungsfrei getrennt werden kann. Voraussetzung hierfür ist eine Erwärmung der Folien über den Erweichungspunkt von Polycarbonat (ca. 148 °C) und ein Flächendruck von mindestens 15 N/cm² über eine Presszeit von wenigen Minuten.

Klebstoffkaschierung: Die unterschiedlichsten Anwendungen nutzen thermoplastische Klebstoffe.

Für die Klebstoffkaschierung von Makrofol® oder Bayfol® PC-Folien werden überwiegend thermoplastische Klebstoffe verwendet – insbesondere feuchtigkeitsvernetzende Polyurethan-Schmelzklebstoffe oder Klebstoffsysteme, die bei Temperaturen über 60 °C reagieren. Dieses Kaschierverfahren ermöglicht die Verbindung von Folien mit einer Vielzahl an Materialien wie z. B. Webware oder Vlies.

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

1 Produkt für einen Vergleich