Submit

Lösungen mit Polycarbonaten unterstützen die Elektromobilität

In die Zwischenablage kopiert

Die Automobilindustrie steht vor einem umfassenden Wandel und die zunehmende Elektrifizierung eröffnet neue Optionen für Kunststoffe in Li-Ionen-Batterien und elektrischen Antriebssträngen. Die Grenzen zwischen der Elektro- und der Automobilindustrie werden sich verschieben und damit einen Paradigmenwechsel auslösen. Elektrische Antriebsstränge bringen neue Herausforderungen mit sich. Polycarbonate könnten eine unerwartete Lösung für diese Herausforderungen sein und es OEMs ermöglichen, in einer sich wandelnden Automobilindustrie nicht den Anschluss zu verlieren.

Polycarbonate eröffnen neue Möglichkeiten für Antriebsstränge

Bisher setzten die Automobilhersteller in konventionellen Verbrennungsmotoren hauptsächlich auf teilkristalline Werkstoffe. Der zunehmende Trend der Elektrifizierung in der Automobilindustrie bringt neue Anforderungen mit sich, die heute mit anderen Herangehensweisen als bisher gelöst werden könnten. Dies gilt für Teile wie Wechselrichter, Wandler, Bordladegeräte, HV-Stecker, Ladeschnittstellen, Anschlussdosen, Stromverteiler, Sensoren und Steuereinheiten. Auch die Geräte für das Kühlungs- und Temperaturmanagement sowie Crash Absorber müssen Serienreife erlangen.

Werkstoffe aus Polycarbonat erfüllen hohe technische Anforderungen

Von Makrolon® bis Bayblend®, wir bieten ein umfassendes Portfolio an Hochleistungswerkstoffen auf Polycarbonatbasis an. Diese Polycarbonat-Werkstoffe überzeugen auch ohne Füllstoffe aus Glasfaser mit Duktilität und Zähigkeit, Feuerbeständigkeit, elektrischen Eigenschaften und Formstabilität innerhalb eines großen Temperaturbereichs. Darüber hinaus weisen Polycarbonate sowohl für LIDAR- als auch für RADAR-Frequenzen eine hohe Sensortransparenz auf. Unser neues wärmeleitfähiges und elektrisch isolierendes Makrolon® TC Portfolio ermöglicht Lösungen für alle Anwendungen, bei denen eine Kühlung erforderlich ist. 
 
Diese Werkstoffeigenschaften sind von entscheidender Bedeutung für Automobilhersteller, die sich mit Elektrofahrzeugen von der Masse abheben möchten, die nicht nur eine nachhaltigere Alternative zu herkömmlichen Autos bieten, sondern auch mit einer Qualität aufwarten, der die Endkunden vertrauen können. 

„Polycarbonate sind seit langem ein Schlüsselwerkstoff in der EE- und Automobilindustrie und werden Entwicklern von elektronischen Antriebssträngen und OEMs auch weiterhin neue Antworten für die Herausforderungen in den Bereichen Formstabilität und Massenproduktion liefern.“

Dr. Constantin Schwecke

PCS - Industrial Marketing Mobility, Head of Global Powertrain Project

Wesentliche Vorteile

  • Formstabilität Nahezu isotrope Formschrumpfung von 0,7/0,75 %
  • Hohe Wärmeformbeständigkeit Konstante Eigenschaften über einen breiten Temperaturbereich selbst ohne Glasfaser.
  • Flammhemmung Kategorie V-0 der Entflammbarkeitsklassifizierung UL94 von Underwriters Laboratories.
  • Zähigkeit IZOD ISO180A, 23 °C, 3,2 mm, 60 bis 90 kJ/m²
  • Überragende Sensortransparenz Sensortransparenz für LiDAR- und RADAR-Frequenzen, von sichtbaren bis zu 5G-Frequenzen
  • Überzeugende elektrische Eigenschaften Die Werkstoffeigenschaften von Polycarbonaten eröffnen der EE- und Automobilindustrie völlig neue Möglichkeiten
Covestro electric power train solutions

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare