Submit
Story

Covestro stellt robuste, leichte Materialien für E-Auto-Ladestationen zur Verfügung

Der Mangel an Ladestationen für Elektroautos bremst die großflächige Einführung von Elektrofahrzeugen (E-Autos). Covestro hilft mit robusten, funktionalen und leichten Materiallösungen für Elektrofahrzeug-Ladestationen (EVSE) in öffentlichen Ladestationen und Ladepunkten an der eigenen Hauswand, diesen Engpass zu überwinden.

Engpass bei der Elektromobilität: Elektrofahrzeug-Ladestation

Es ist ein Henne-Ei-Problem. Elektrofahrzeuge (E-Autos) und Plug-in-Hybride werden immer beliebter, da die Menschen zunehmend darüber nachdenken, wie sie ihre eigenen Treibhausgasemissionen am besten reduzieren können. Die großflächige Einführung von E-Autos wird jedoch durch das Fehlen eines dichten Netzes von Ladestationen für Elektroautos, das mit dem Netz leicht zugänglicher kommerzieller Tankstellen vergleichbar wäre, ernsthaft gebremst.

Regierungen, Unternehmen, Automobilhersteller und Privathaushalte nehmen die Herausforderung an, eine tragfähige Infrastruktur für Elektromobilität zu entwickeln. Städte richten Parkplätze mit Wechselstrom-Ladegeräten für Elektroautos ein, während Supermarktketten beginnen, Parkplätze für kostenloses Laden anzubieten. Unternehmen stellen auf Elektrofahrzeug-Flotten um, die häufig zudem mit erneuerbarer Energie geladen werden, und statten ihre Anlagen mit Ladepunkten aus. Automobilhersteller entwickeln Elektroauto-Batterien, die sich schneller aufladen und gleichzeitig mehr Leistung bieten, um die Reichweite zu erhöhen. Zusammen mit den Betreibern bauen sie schnelle Gleichstrom-Ladesysteme entlang von Autobahnen und außerhalb der Stadtzentren auf. Privathaushalte installieren Wechselstrom-Wandladepunkte für ihre eigenen Elektroautos. 

All diese Innovationen erfordern bewährte Materialien, die ihren besonderen Anforderungen gerecht werden.

Haben Sie unser Webinar zu Designs und Material-Lösungen für EV-Aufladestationen verpasst?
Kontaktieren Sie uns und erhalten Sie die Präsentations-Folien!
Hier klicken

Covestro liefert bewährte Materialien und Lösungen für Elektroauto-Ladestationen

Covestro arbeitet mit Innovationsführern entlang der E-Auto-Wertschöpfungskette zusammen, um Materialien für Elektroauto-Ladepunkte zuverlässig, erschwinglich und nachhaltiger zu gestalten. Unsere Makrolon®-Polycarbonatharze und Bayblend®-Polycarbonatmischungen können in Ladepunktgehäusen, Frontabdeckungen, Displaylinsen, Lichtleitern und Anschlüssen für Ladestationen im Innen- und Außenbereich verwendet werden. Elastomere, Polyurethane und thermoplastische Polyurethane (TPUs) wie z. B. Desmopan® können für dekorative Teile, in Ladeanschlüssen sowie den dazugehörigen Halterungen und Stromkabeln verwendet werden. 

Alle unsere Lösungen für Elektroauto-Ladestationen bauen auf unserem langjährigen Know-how in Elektro- und Automobilanwendungen auf. Wir bieten Gehäuse für vielfältige elektrische und elektronische Geräte, leichte Batteriegehäuse und Temperaturmanagementmaterialien für Elektrofahrzeuge und den elektrischen Antriebsstrang sowie Lösungen für Displays im Auto und für Innen- und Außenflächen.

EV charging station - Copyright Amanda Wallgren

Öffentliche Ladestationen: wetterfeste und vandalismusbeständige Materialien

Polycarbonat(PC)-Harze sind von Natur aus robust und vereinen ausgezeichnete Formstabilität, gute Stoßfestigkeit und UL94-Flammhemmung mit einer elektrischen Isolierung, deren Eigenschaften auf die Produktsicherheitsstandards zugeschnitten werden können. 

Hohe Witterungs-, Korrosions- und Rostbeständigkeit machen Polycarbonatharze zu einem guten Material für Ladestationen im Freien, die Lagertemperaturen zwischen -30 °C und 80 °C standhalten. Im Vergleich zu teilkristallinen Materialien bieten PC-Gehäuse eine geringere Wasseraufnahme und ein geringeres Maß (4-6/1000) an Schwindung nach der Werkzeugherstellung. Die Feuchtigkeitsbeständigkeit (UL746C, f1-Listung, IP-Grad) wird mit einer Stoßfestigkeit kombiniert, die auch bei niedrigen Temperaturen hoch bleibt, sowie mit UV-Beständigkeit. Gehäuse, Frontabdeckungen und dekorative Teile aus Polycarbonat bieten Flammschutz nach UL94 (V0 oder 5VA).

Wir arbeiten mit führenden Akteuren im Bereich E-Auto-Ladestationen zusammen und unterstützen unsere Kunden mit unserem breiten Know-how im Bereich Materialien, Technologien und Marktanforderungen. Marktführer vertrauen bereits seit vielen Jahren auf unsere Materiallösungen.

Iman Fotovat

Marktentwicklung EE&A, Business Unit Polycarbonates

Draußen oder drinnen: Designflexibilität für Unternehmen Privathaushalte

Die ästhetischen Möglichkeiten von Polycarbonatharzen sind unendlich. Sie können vollständig transparent oder in jeder opaken oder transluzenten Farbe hergestellt werden. Auffällige Formteile können mit Metallen und anderen Kunststoffen kombiniert werden, um jedem Unternehmensdesign und jeder erdenklichen Vorliebe privater Verbraucher zu entsprechen und Funktionen zu integrieren. PC-Oberflächen können von strukturiert über matt bis hochglänzend reichen.

Lösungen für Elektroauto-Ladestationen: kostengünstig, leicht und nachhaltig

Polycarbonate bieten den Betreibern von Elektroauto-Ladestationen einen kostengünstigen und skalierbaren Wachstumspfad. Einfach in Massenproduktion hergestellte Komponenten bieten die für ein Elektrogehäuse erforderliche Funktionalität sowie Zähigkeit und zudem ein Design, das Ihre Markenidentität unterstreicht und Ihre Attraktivität für Elektroautofahrer maximiert.

Leichte PC-Harze erfüllen die Anforderungen an Gehäuse für Elektroauto-Ladepunkte mit nur einem Siebtel der Dichte von Stahl und der Hälfte des Gewichts von Aluminium, wenn sie der gleichen Konstruktionsform folgen. Die Stoßleistung ist deutlich besser als bei klarem PMMA-Kunststoffacryl und Standard-Polystyrol. 

Diese leistungsstarken Eigenschaften gehören zu einer Polycarbonatlösung, die am Ende ihrer Nutzungsdauer zudem ein hohes Recyclingpotenzial aufweist. Unsere Makrolon®- und Bayblend®-Polycarbonatqualitäten, die zum Teil aus postindustriellem Recycling (PIR), Post-Consumer-Recycling (PCR) und zertifizierten, massenbilanzierten erneuerbaren Rohstoffen hergestellt werden, bieten Möglichkeiten für eine geringere CO₂-Bilanz und tragen gleichzeitig dazu bei, den Kohlenstoffkreislauf zu schließen und fossile Ressourcen zu schonen. Darüber hinaus bieten biobasiertes TPU oder cardyon®-basiertes TPU, das bis zu 20 Prozent CO2 als Rohstoff enthält, weitere nachhaltige Materialoptionen.

Gemeinsam mit unseren Partnern treiben wir Innovationen für die Elektroauto-Ladeinfrastruktur von morgen voran.

Polycarbonatharze von Covestro ermöglichen Kunden die Realisierung individueller und nachhaltiger Designs für E-Auto-Ladestationen und erfüllen gleichzeitig die Anforderungen des globalen Marktes. Unsere Materialien erfüllen die Normen für elektrische Isolierung in einem starken, leichten und wetterfesten Paket und eignen sich daher sowohl für robuste Ladelösungen für Elektrofahrzeuge im Freien als auch für stilvolle Wandboxen.

Dr. Niklas Meine

Industrial Marketing EE&A, Business Unit Polycarbonates

Wesentliche Vorteile

  • Sicherer und haltbarer: Polycarbonate verbinden elektrische Isolierung mit hoher Formstabilität.
  • Vandalismusbeständig: Gehäuse und Teile von Ladepunkten sind zäh, stoßfest und verfügen über Flammschutz nach UL94.
  • Witterungsbeständig: PC-Harze sind beständig gegen Feuchtigkeit, Rost, UV-Strahlung und große Temperaturschwankungen.
  • Designfreiheit: Ihre E-Auto-Lademarke erfreut sich einer großen Auswahl an Formen, Farben und Texturen.
  • Kostengünstig: Zähe und funktionale Komponenten von Elektroauto-Ladestationen können problemlos in Massenproduktion hergestellt werden.
  • Leicht: PC-Gehäuse haben 1/7 der Dichte von Stahl und die Hälfte des Gewichts von Aluminium.
  • Nachhaltig: Polycarbonat ist ein recycelbares Material, es wurden Qualitäten mit recyceltem Polycarbonat entwickelt und die Massenbilanzzertifizierung fördert die Verwendung erneuerbarer Materialien für Polycarbonatanwendungen.

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare