Submit
Story

Das Konzept-Armaturenbrett zeigt, wie Werkstofftechnologien Designfreiheit im Fahrzeuginnenraum ermöglichen

Transluzente Oberflächen, Hinterleuchtungen und eine hochwertige Soft-Touch-Haptik gehören zu den wichtigsten zukünftigen Trends im Autodesign. In Zusammenarbeit mit den Uedelhoven Studios haben wir einen Armaturenbrett-Demonstrator entwickelt, der zeigt, dass die von Covestro entwickelten Lösungen für Innenverkleidungen und Formteile schon heute die Anforderungen an das Design zukünftiger Fahrzeuginnenräume erfüllen.

Zukünftige Innenverkleidungsteile für Autos: Werkstoffeigenschaften sind der Schlüssel zur Designfreiheit im Fahrzeuginnenraum 

Künftige autonome Fahrzeuge und Rideshare-Fahrzeuge nehmen Fahrer und Passagiere mit auf eine neue Art zu Reisen, die intelligente Funktionen nahtlos mit neuen, nicht fahrbezogenen Erfahrungen und Lösungen zum Schutz der Privatsphäre verbindet.    
 
Werkstofftechnologien ermöglichen zunehmend ein Umdenken, das den Fahrzeuginnenraum zum multifunktionalen Lebens- und Arbeitsraum macht, in dem LED-Licht ein integraler Bestandteil des Fahrzeugdesigns ist. Zu den Trends im Fahrzeugdesign von Autoinnenräumen gehören hinterleuchtete, transluzente Verkleidungselemente, funktionale Oberflächen und Kunststoffteile mit einem Premiumlook sowie Bedienelemente mit Soft-Touch-Haptik. 
Bei zukünftigen Innenverkleidungen und Formteilen müssen Umgebungsbeleuchtungen und Hinterleuchtungen berücksichtigt werden, ebenso wie die Verwenudngen von textilbeschichteten Materialien und Kunstleder.
 
Die Automobil-OEMs und ihre Zulieferer für die Innenverkleidung suchen nach Werkstofflösungen, die zukunftsweisende Eigenschaften bieten, ohne Kompromisse bei der Leistung oder Qualität ihrer Innenverkleidungsteile einzugehen. Außerdem sollen die neuen Lösungen zu Einsparungen bei den Verarbeitungskosten führen. 

Die INSQIN®-Technologie ermöglicht eine Soft-Touch-Oberfläche mit dem Aussehen und der Haptik von natürlichem Leder zu geringeren Kosten und ohne Geruchsbildung. Außerdem eröffnet sie neue Designmöglichkeiten mit einer Reihe von Farben und dynamischen transparenten und transluzenten Effekten. Und das alles, während die CO₂-Bilanz von synthetischem Stoff insgesamt um bis zu 45 % reduziert wird.

Thomas Michaelis

Leiter der Abteilung Textilbeschichtungen, EMLA, Covestro

Der Armaturenbrett-Demonstrator von Uedelhoven: Verkleidungsdesign der Zukunft nutzt Covestro-Technologien 

Wir haben uns mit den Uedelhoven Studios zusammengetan, einem weltweit anerkannten Design- und Ingenieurbüro, das einen ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung von Prototypen für den Außen- und Innenbereich für viele bekannte OEMs verfolgt. Unter Nutzung unseres eigenen Fachwissens über Verbundwerkstoffe haben wir gemeinsam mit Uedelhoven ein Konzept-Armaturenbrett entwickelt, das Designfreiheit und eine kosteneffiziente Fertigung in einer einzigen hinterleuchteten Soft-Touch-Verkleidung vereint. 
 
Der Armaturenbrett-Demonstrator integriert zahlreiche Innovationen. Eine INSQIN® wasserbasierte Polyurethan (PU)-Beschichtungen in Kombination mit einer Dispercoll® U 66 Dispersion sind zwei wasserbasierte, VOC-arme Lösungen, die speziell mit Blick auf die zukünftigen Anforderungen im Innenraum von Autos entwickelt wurden. Zusammen sorgen sie für transluzente optische Eigenschaften, Beschichtungshaftung und tiefe Farbeffekte in Armaturenbrettbezügen und Polsterstoffen. Unsere DirectCoating-Polyurethan-Verarbeitungstechnologie ermöglicht nahtlose Verkleidungsteile, die intelligente Funktionen integrieren. Die Teile können kosteneffizient in einer Vielzahl von Haptiken, Transparenzen und Umgebungsbeleuchtungseffekten hergestellt werden. 

Dispercoll® U 66 ist eine ideale Lösung für Hersteller von Automobilverkleidungen, da es einen transluzenten, wasserbasierten Klebstoffrohstoff mit einer starken Verklebung kombiniert, die extrem heißem und feuchtem Klima standhält und so eine längere Lebensdauer der laminierten Verkleidungsteile gewährleistet.

Helmut Hanke

Marketing Manager EMLA Adhesives und Sealants, Covestro

INSQIN® wasserbasierte PU-Beschichtungen vereinen Farb- und Hinterleuchtungseffekte mit lederähnlicher Haptik

Die INSQIN®-Technologie nutzt Wasser als Lösungsmittel für Polyurethan-Textilbeschichtungen und Mikrofaser Imprägnierungen, um synthetische Oberflächen für Armaturenbretter und Sitzbezüge zu schaffen, die sich so hochwertig und weich anfühlen wie natürliches Leder, jedoch zu einem niedrigeren Preis. 

Da nach dem Auftragen der Beschichtung kein Lösungsmittel ausgewaschen werden muss, sinkt der Wasserverbrauch im Vergleich zum DMF basierten Koagulationsprozess um bis zu 95 %. Als vegane Lösung können die geringeren CO₂-Emissionen und der reduzierte Energieverbrauch der INSQIN®  Technologie die gesamte CO₂-Bilanz von synthetischem Material um bis zu 45 % reduzieren und gleichzeitig eine geruchsfreie Raumluftqualität bieten.

Besonders interessant für Automobilhersteller, Fahrzeugdesigner und deren Zulieferer ist, dass diesers leichte Material eine breite Palette an hellen oder gedeckten Unifarben sowie dynamische Hinterleuchtungseffekte bietet, die von transparent bis transluzent reichen und innovativen Designern von Fahrzeuginnenräumen zahlreiche Designoptionen eröffnen. Wir können mit Automobilzulieferern zusammenarbeiten, um die Anwendung genau auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen.
 

Der Klebstoffrohstoff Dispercoll® U 66 sorgt für eine feste Verklebung von transluzenten Verkleidungsteilen in allen Klimazonen.

Die Verbindung von Verkleidungs- und Formteiloberflächen mit der tragenden Unterkonstruktion erfordert eine dauerhafte Klebeverbindung, die extremen Schwankungen der Außentemperatur und Luftfeuchtigkeit standhält, von trockenen, winterlichen Tiefstwerten bis hin zu feuchten, tropischen Höchstwerten. 
 
Dispercoll® U 66 ist ein wasserbasierter Drop-in-Klebstoffrohstoff mit sehr hoher klimatischer Leistung, der auch nach längerer Lagerung bei 70 °C und 95 % Luftfeuchtigkeit seine feste Verbindung beibehält. Hersteller von Verkleidungsteilen können eine längere Nutzungsdauer für laminierte Verkleidungsteile im Vergleich zu herkömmlichen Schmelzklebstoffen, lösungsmittelbasierten Klebstoffen oder anderen auf Polyurethan-Dispersionen basierenden Laminierungsalternativen erreichen. 
 
Der Typ U 66 ist außerdem lichtdurchlässiger als andere wasserbasierte PU-Alternativen, sodass transluzente laminierte Oberflächenverkleidungsstoffe mit hoher Alterungsbeständigkeit in die Serienfertigung aufgenommen werden können.

DirectCoating: hohe Verarbeitungsflexibilität mit ausgezeichneter Deckkraft auf komplexen Oberflächen 

Für nicht gepolsterte Elemente wie das Lenkrad bietet unsere DirectCoating-Technologie Vorteile in Bezug auf Verarbeitung, Kontrolle und Deckkraft gegenüber herkömmlichen Beschichtungsmethoden. 
 
Zunächst wird ein Kunststoffsubstrat in den Hohlraum einer Form gespritzt. Das so entstandene Bauteil wird dann in eine zweite, breitere Form übertragen, deren zusätzliche Abmessungen genau der geplanten Dicke der Beschichtung entsprechen. Ein RIM-Mischkopf spritzt dann die nahezu VOC-freie (flüchtige organische Verbindungen) Beschichtung in den Hohlraum, sodass in nur zwei Schritten ein Präzisionsteil mit integrierter Beschichtung entsteht.
 
Das so entstandene Verkleidungs- oder Formteil weist eine hohe Chemikalien- und Lichtbeständigkeit auf und muss kaum oder gar nicht nachbearbeitet werden, wobei der Fertigungsprozess kürzer und kosteneffizienter ist, kein Overspray entsteht und keine separate Trocknung erforderlich ist. 
 
Unsere Desmophen® Polyole und Desmodur® Polyisocyanate können in ihrer Aushärtungsreaktivität so eingestellt werden, dass sie eine schnelle und zuverlässige RIM-Verarbeitung und PU-Beschichtungseigenschaften und -Haptik gewährleisten, die von Soft-Touch bis hin zu glasartigen Oberflächen reichen. 
 
Die Automobilindustrie ist stets auf der Suche nach Werkstofflösungen, die immer komplexere Designanforderungen erfüllen und gleichzeitig eine einfachere Verarbeitung und niedrigere Fahrzeugkosten ermöglichen. In diesem Armaturenbrett-Demonstrator, der in Zusammenarbeit mit Uedelhoven entstanden ist, bieten wir innovative Werkstofflösungen an, die Haptik, Optik und Funktionalität vereinen und damit alle Anforderungen der Fahrzeugdesigner erfüllen. 

Als ein weltweit anerkanntes Unternehmen für Design- und Ingenieurdienstleistungen, streben wir nach zukunftsweisenden und ganzheitlichen Lösungsansätzen für die Ansprüche von morgen. Das Konzept-Armaturenbrett
verdeutlich eindrucksvoll, wie Materialtechnologien Designfreiheit ermöglichen.

Ralph Zieglmeier

Leiter Finance - Purchasing - Human Resources

Wesentliche Vorteile

  • Designfreiheit: Schaffen Sie Oberflächen in jeder Farbe oder Transparenz, mit weichen oder polierten Beschaffenheiten.
  • Premium:  Verkleidungen und Formteile, die sich wie natürliches Leder anfühlen, mit höherer Haltbarkeit.
  • Hinterleuchtet: Hinterleuchtung und Transluzenz ermöglichen dynamische und stimmungsvolle Beleuchtungseffekte.
  • Klimasicher: Die Dispercoll® U 66 Klebeverbindung ist abriebfest, Hydrolyse- und UV-beständig.
  • Leichtere Verarbeitung: Niedrige Aktivierungstemperaturen und die RIM-Technologie reduzieren die Verarbeitungszeit und -kosten.

Erkunden Sie die Stadt der Nachhaltigkeitsinnovation!

Entdecken Sie Ihre erste Anlaufstation für nachhaltigere Beschichtungen und Klebstoffe

Nehmen Sie Kontakt auf.

Demo-Armaturenbrett: Transluzente Innenverkleidungen. Klimafeste Klebstoffe. Leichtere Verarbeitung.

Konzept-Armaturenbrett

Erfahren Sie mehr!

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare