Submit
Story

Monomaterial-LED-Fahrzeugscheinwerfer entworfen für End-of-Life und moderne Technologien

Um den Wandel hin zu einer Kreislaufwirtschaft zu fördern, haben wir ein funktionierendes Fahrzeugscheinwerfer-Konzept entwickelt, das ausschließlich aus Polycarbonat (PC) besteht. Das Konzept zeigt, wie sich ein Monomaterial-Modul einfacher recyceln lässt, dabei weniger Teile benötigt, dennoch leicht ist und neue Sensor- und Beleuchtungstechnologien integriert.
Monomaterial-Scheinwerfer in Gebrauch

Entwicklung eines Hightech-Monomaterial-Scheinwerfermoduls für das End-of-Life Recycling von Altgeräten

Die Designer der Fahrzeugscheinwerfer von morgen entwerfen elegante neue 3D-Formen, die die Markenidentität widerspiegeln und die neueste intelligente Technologie integrieren. Der Übergang zu einem nachhaltigeren Kreislaufwirtschaftsmodell bedeutet, dass das End-of-Life-Recycling von Altstoffen bereits in der Entwicklung von Fahrzeugteilen und -anwendungen Berücksichtigung findet. 
 
Unser Konzept für einen LED-Scheinwerfer ist ein funktionsfähiger Demonstrator, der ausschließlich aus PC-basierten Stoffen hergestellt wurde – in diesem Fall sechs verschiedene Farb- und Sortenkombinationen aus dem ebenso leichten wie robusten Makrolon® sowie aus der mineralgefüllten Mischung Bayblend® Polycarbonat + ABS, Metallisierung und Hartbeschichtungen. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Fahrzeugscheinwerfersystem besteht diese Monomaterial-Lösung aus weniger Teilen, wodurch die Komplexität in der Produktion reduziert wird. Das Modul wurde von Anfang an so konzipiert, dass es Kosten und Gewicht reduziert und am Ende seiner Nutzungsdauer viel einfacher zu recyceln ist. Damit unterstützt es alle Automobilhersteller und -zulieferer, die sich für mehr Nachhaltigkeit einsetzen. 

Monomaterial-Design reduziert den Aufwand für das Sortieren, Trennen und Lagern

Alle Teile in unserem hochmodernen Scheinwerfer-Demonstrator sind aus hochwertigen Sorten von Makrolon® TC, DS und ST sowie aus der Mischung Bayblend® Polycarbonat + ABS gefertigt. Die Tatsache, dass alle Teile den gleichen PC-basierten Ursprung haben, reduziert die Arbeit für das Sortieren, Trennen und Lagern am Ende der Nutzungsdauer des Scheinwerfers. 
 
Anstatt die Stoffe nach Metall- und Glassorten oder sogar nach bestimmten Farben zu sortieren, können alle Rezyklate in einem einzigen PC-basierten Strom verarbeitet werden, oder in nur zwei Strömen, um transparente von opaken Rohstoffen zu trennen. Erste Tests des rezyklierten PC-Materials zeigen, dass es robust ist und sich ideal für den Einsatz in thermoplastischen Gehäusen eignet.
 

Die geringere Komplexität ermöglicht den Herstellern der Scheinwerfer reduzierte Kosten und mehr Nachhaltigkeit

Durch den Wegfall von über 50 Einzelteilen ist unser Konzept dieses LED-Scheinwerfersystems deutlich weniger komplex als vergleichbare Lösungen, was zu einem geringeren Werkzeug- und Prozessaufwand für den Hersteller der Baugruppe führt. Dies steht in perfektem Einklang mit dem UN-Nachhaltigkeitsziel 12, das auf die Verbesserung nachhaltiger Konsum- und Produktionsmuster abzielt. 
 
Der komplette Scheinwerfer-Demonstrator wiegt 1,8 kg weniger als ein herkömmlicher Scheinwerfer mit ähnlichen Eigenschaften. Dies steigert die Reichweite bzw. senkt den Kraftstoffverbrauch von Elektrofahrzeugen. Durch die geringere Komplexität und die rationalisierte Produktion entsteht eine Lösung, die im Vergleich zu herkömmlichen Konstruktionen die Kosten pro Scheinwerfer senkt.

Bei dieser Umgestaltung des Scheinwerferdesigns gehen Nachhaltigkeit und modernes Design Hand in Hand

Das Automobildesign steht an einem Scheideweg, denn in Elektrofahrzeugen ist der traditionelle Kühlergrill obsolet. Dies bereitet den Weg für ausdrucksstarke Scheinwerfer und nahtlose Designlösungen, die das Fahrzeug-Branding um einzigartige Beleuchtungen, 3D-Muster und Farbeffekte ergänzen. Gleichzeitig erfordern autonome Fahrzeuge mehr Sicherheitsfunktionen und Sensorfähigkeiten.
 
Unser Scheinwerferkonzept zeigt, wie unsere Materiallösungen mit Makrolon® Dynamik und Kantenbeleuchtung sowie Farben, Diffusion und andere visuelle Effekte ermöglichen. Gleichzeitig beweist das System, dass aufkommende Technologien wie Wärmemanagement, Sensortransparenz, In-Mold-Elektronik und Kommunikation mit Fußgängern durch kostensparende Technologien wie Multishot-Molding und Laserschweißen realisiert werden können.

Unser innovativer Scheinwerfer-Demonstrator wurde mit dem Ziel einer verbesserten Nachhaltigkeit entwickelt. Sein Monomaterial-Design ermöglicht einen einzigen PC-basierten Recycling-Strom am Ende seiner Nutzungsdauer und macht die Produktion einfacher und günstiger, als das bei vergleichbaren Scheinwerfersystemen der Fall ist.

Paul Platte

Marketing Manager – Automotive, Covestro

Wesentliche Vorteile

  • Einfaches Recycling: Das Monomaterial-Design der PC-Teile ermöglicht einen einzigen Recyclingstrom und verringert den Sortieraufwand.
  • Niedrigere Kosten: Weniger Teile und kostensparende Spritzgussverfahren senken die durchschnittlichen Scheinwerferkosten gleich um einige Euros.
  • Leicht: Dank Makrolon® und Bayblend® ist ein Scheinwerfer um 1,8 kg leichter als vergleichbare Modelle.
  • Geringere Komplexität: Der Konzept-Scheinwerfer hat über 50 Teile weniger, wodurch weniger Werkzeuge benötigt werden und die Montage schneller erfolgt.
  • Ansprechende Effekte: Der Scheinwerfer ermöglicht dynamische Beleuchtung und Kantenbeleuchtung ebenso wie fließende Farbeffekte.

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare