Submit
Story

Climate neutral* MDI for low-carbon building insulation

MDI is the go-to raw material for polyurethane insulation boards and sandwich panels, which can cut heating and cooling demand in buildings by up to 70%. Our new climate neutral* MDI drop-in solution uses bio waste as an alternative raw material, for high performance with lower embodied carbon.

Ein  Schlüssel für die Umsetzung der Klimaziele liegt in einem nachhaltigeren Bausektor

Der Bausektor ist ein ganz entscheidender Faktor, wenn wir sowohl die globalen Klimaziele als auch die Ziele des europäischen Green Deal umsetzen wollen. Viel Aufmerksamkeit gilt bereits dem Ausbau der erneuerbaren Energien und der Steigerung der Effizienz des Gebäudebetriebs, was vor allem durch die Senkung des Energieverbrauchs und der Emissionen durch Heizung und Kühlung erreicht werden soll. 
 
Mit zunehmender betrieblicher Effizienz von Gebäuden zeigen sich jedoch auch die Umweltauswirkungen der in ihnen verwendeten Materialien immer deutlicher. Die Lösung liegt in einer ganzheitlichen Lebenszyklus-Analyse des CO₂-Bilanz eines Gebäudes. Bei diesem Ansatz wird der in den primären Rohstoffen und im Herstellungsprozess enthaltene Kohlenstoff berücksichtigt, nicht nur die Auswirkungen des Gebäudebetriebs. Dadurch wird die Reduzierung des enthaltenen Kohlenstoffs immer wichtiger und stellt ein entscheidendes Element im Streben nach mehr Zirkularität in der Baubranche dar.
 
Nachhaltige Hochleistungsdämmstoffe spielen eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der Ökobilanz von Neubauten, aber auch bei der Sanierung bestehender Gebäude. Europa kann seine Klimaziele nur dann erreichen, wenn tatsächlich ein Großteil des Gebäudebestands im Hinblick auf mehr Energieeffizienz saniert wird. 

Das Zugpferd unter den Rohstoffen für Polyurethan-Dämmplatten: MDI 

Polyurethan-(PU)-Dämmstoffe können eine unmittelbare Reduzierung der Betriebskosten eines Gebäudes erzielen, da der Heiz- und Kühlungsbedarf um bis zu 70 Prozent verringert wird. Emissionen, Energieverbrauch und damit auch die Energiekosten sinken so für die Bewohner.
 
Methyldiphenyldiisocyanat (kurz: MDI) ist ein wichtiger Rohstoff für alle Arten von PU-Dämmstoffen, einschließlich Dämmplatten und Sandwichpaneelen, die bei Neubauten und Gebäudesanierungen alle eine wichtige Rolle spielen. Dank der hohen Wärmeleistung können dünnere PU-Paneele ohne Abstriche beim Innenraumkomfort genutzt werden, wodurch mehr nutzbarer Innenraum zur Verfügung steht, als das bei anderen Dämmstoffen der Fall wäre. Ein dünneres Profil spart auch Ressourcen bei der Fertigung der Dämmplatten und Paneele.

Klimaneutrales* MDI: verbindet Reduzierung des enthaltenen Kohlenstoffs mit hoher Dämmleistung

Unser MDI ist klimaneutral*: von der Ressourcengewinnung bis zu unserem Werkstor. Der entscheidende Faktor dafür: es basiert auf alternativen Rohstoffen aus Bioabfällen. Entsprechend der Massenbilanz-Zertifizierung nach ISCC Plus wird dieses biozirkuläre Material bestimmten MDI-Klassen zugeordnet. Unsere auf LCA 14040 und 14044 basierende Lebenszyklus-Analyse bzw. LCA-Methodik berücksichtigt die biogene Kohlenstoffbindung auf der Grundlage Daten aus der Lieferkette. Es wurden keine Kompensationsmaßnahmen angewandt.
 
Unser klimaneutrales* MDI bietet Dämmstoffherstellern eine ganze Reihe von Vorteilen: Es handelt sich um eine „technische Drop-in“-Lösung, für die keine Modifizierungen der Produktionsanlagen oder der Schaumformulierungen erforderlich sind. Mit klimaneutralem* MDI- hergestellte Dämmstoffe erfordern auch keine Kompromisse bei der Leistung, denn  klimaneutrales* MDI bietet dieselben ausgezeichneten wärmedämmenden Eigenschaften wie herkömmliche PU-Schäume und senkt den Heiz- und Kühlungsbedarf um bis zu 70 Prozent. Eine Reduzierung des enthaltenen Kohlenstoffs bedeutet also nicht zwangsläufig, dass man dafür Abstriche bei der betrieblichen Effizienz eines Gebäudes im Laufe seiner Nutzung hinnehmen muss. 
 
Mit klimaneutralem* MDI hergestellte Dämmstoffe können bei Neubauten oder bei energetischen Sanierungen älterer Gebäude verwendet werden. Sie sind damit ein wichtiger Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit primären Ressourcen und tragen zur deutlichen Reduzierung der CO₂-Emissionen bei.

Unser klimaneutrales* MDI eignet sich hervorragend für Hersteller von PU-Dämmstoffen, die eine bessere CO₂-Bilanz ohne Leistungseinbußen erreichen wollen. Da es sich um eine technische „Drop-in“-Lösung handelt, sind keine Modifizierungen der Produktionsanlagen oder der Formulierungen des Dämmschaums erforderlich.

Fernando Resende

Marketing Manager Building & Construction bei Performance Materials, Covestro

Wesentliche Vorteile

  • Weniger CO₂: Sowohl das enthaltene CO₂ als auch die betrieblichen Emissionen von Gebäuden werden reduziert.
  • Bioabfall als Basis Bioabfall: Für unser klimaneutrales* MDI werden als Rohstoff Bioabfälle in die Produktion eingebracht.
  • Klimaneutral*: Massenbilanz-Zertifizierung ISCC Plus ordnet biobasierte Rohstoffe zu.
  • PU-Leistung: Dämmung mit klimaneutralem MDI kann Heiz- und Kühlungsbedarf um bis zu 70 % senken.
  • Drop-in-Lösung: Für den Rohstoff sind keine Modifizierungen der Produktionsanlagen oder der PU-Formulierungen erforderlich.

Klimaneutrales MDI für PU-Dämmstoffe

Unser massenbilanziertes klimaneutrales MDI basierend auf Planzenabfällen ermöglicht die Herstellung von PU-Dämmplatten mit geringerem Kohlenstoffgehalt.

Erfahren Sie mehr

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

An welcher Art von Werkstoff sind Sie interessiert?

Um welche Art von Anfrage handelt es sich?

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare