Submit
Story

Innovation trifft auf Integration in neu konzipiertem Abblendlicht-Modul

Covestros ist auf der K 2022 im Bereich Automobilinnovationen mit der Vorstellung eines Konzepts für eine optische, modulare LED-Abblendlicht-Einheit mit integriertem Wärmemanagement weiterhin führend. Dieser 2K, In-Mold-Elektronik-Prototyp (IME) ist leichter, platzsparend, senkt die Kosten und reduziert die Komplexität, bietet aber gleichzeitig kreative Freiheiten für zukunftsweisende OEMs.

Modularität und Miniaturisierung: kompaktes Design mit komplexen Reflektoren in einem Plug-and-Play-Modul.

Covestro hat in Kooperation mit einem Branchenführer der Beleuchtungsindustrie ein schlankes, platzsparendes Design entwickelt, das genau das ist, was sich die Designer wünschen. Es ermöglicht ihnen, die beliebten Stile mit kaum wahrnehmbarer Profilform zu erzielen, bei denen die Scheinwerfer weniger auffällig sind, während Probleme mit dem Wärmemanagement gemindert werden.

Und durch die Einführung eines effizienteren Fertigungsverfahrens – Reduzierung der Teile und der Montageschritte – können OEMs Kosten und Montagekomplexität drastisch verringern.

Weniger ist mehr: Covestro konsolidiert Teile, Verfahren und Werkstoffe

Gegenwärtig sind für die Herstellung von Abblendlicht-Scheinwerfern häufig mehrere Teile (sechs), Materialien (sechs) und Bearbeitungsschritte (vier) nötig. Was wäre, wenn es einen besseren Ansatz gäbe – für den weniger Teile, Materialien und Bearbeitungsschritte benötigt werden?

Den gibt es.

Covestro hat in Kooperation mit Branchenführern eine Lösung für modulare, schlanke und leichte Scheinwerfer-Designs entwickelt, bei denen die LED-Technologie genutzt wird.

Bemerkenswert dabei ist, dass das Modul aus einem Teil besteht und dafür nur drei Materialsätze benötigt werden: unsere Polycarbonate, Metallisierung und das LED-Modul).

Außerdem sind bei dem Prototyp-Modul nur zwei Bearbeitungsschritte erforderlich – Zwei-Komponenten-Spritzguss (2K) mit IME (In-Mold-Elektronik), gefolgt von der Metallisierung.

Von besonderer Bedeutung ist dabei, dass der Metallisierungsprozess direkt nach dem Spritzgießen erfolgen kann, ohne dass eine zusätzliche Oberflächenvorbereitung erforderlich ist.

Schlankes und kompaktes Modul für geringeres Gewicht, aber nicht weniger Leistung

Das 2K-Reflektor-Kühlkörpermodul besteht aus einem einzelnen Teil – das heißt fünf Teile weniger als die normale Einheit. Damit ist das Abblendlicht-Modul mehr als 40 % leichter. Allein beim Kühlkörper haben wir eine Gewichtsreduzierung von bis zu 49 % im Vergleich zum Aluminiumguss und beim Reflektor von ca. 26 % im Vergleich zu BMC (Bulk Molding Compound) erzielt.

Materialien sorgen für den entscheidenden Unterschied: Formstabilität für stabile Lichttechnik

Durch die Verbindung der Polycarbonat-Typen Makrolon® TC und Makrolon® DS von Covestro können Designer Formstabilität für eine gleichmäßige Fotometrie erreichen. Ganz konkret bieten diese Polycarbonate von Covestro niedrige CLTE-Werte (linearer Wärmeausdehnungskoeffizient), die eng beieinander liegen. Dadurch wird deine gute Formbeständigkeit bei Temperaturschwankungen in der Endanwendung erreicht. Außerdem trägt die geringe Verarbeitungsschwindung beim Spritzgießen zu weniger Verzug bei.

Innovation... zum Greifen nah

Das 2K-Reflektor-Kühlkörpermodul ist nur ein Beispiel für viele Möglichkeiten, wie unsere Polycarbonate und unser technisches Fachwissen zu mehr Einfallsreichtum in der Automobilbranche beitragen. Steigen Sie ein und begleiten Sie uns auf unserer Reise in die Zukunft!

"Wir haben uns selbst die Aufgabe gestellt, einen Prototyp eines Abblendlicht-Moduls zu entwickeln, bei dem viele Schwachstellen behoben werden, von denen uns Designer und Ingenieure, deren Arbeit sich auf Scheinwerfer konzentriert, berichtet haben. Wir freuen uns darauf, Ihnen auf der diesjährigen K-Messe ein Funktionskonzept präsentieren zu dürfen, von dem wir glauben, dass es auf all diese unerfüllten Bedürfnisse und noch mehr eingeht."

Rainer Protte

Application Development, EMEA, Covestro

 

Wesentliche Vorteile

  • Wärmeabfuhr Mit Makrolon® TC-Polycarbonat die Temperatur des LED-Gehäuses innerhalb einer Temperaturspanne von 2–3 °C von Kühlkörpern aus Aluminiumguss halten
  • Innovatives Spritzgießverfahren Dank Präzision, Zwei-Schuss-Spritzguss und IME ist es möglich, den Kühlkörper, den Reflektor und das LED-Modul in einem einzigen Spritzgussverfahren zu formen
  • Konsolidierung Es werden weniger Teile, Verarbeitungsschritte und Werkstoffe benötigt, um die Abblendlicht-Konfiguration mit komplexem Reflektor herzustellen
  • Miniaturisierung Kompaktes Plug-and-Play-Design
  • Kostensenkung Mehr als 20 % Systemkostenersparnisse im Vergleich zu PC-Reflektor und Kühlkörper aus Aluminiumguss
  • Kleineres, leichteres Design  Ein schlanker, leichter Scheinwerfer unterstützt Nachhaltigkeitsziele

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

An welcher Art von Werkstoff sind Sie interessiert?

Um welche Art von Anfrage handelt es sich?

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare