Submit

Die Bayfol® HX-Holografiefolien sind der Star der Teleskopanwendung beim INAF

In die Zwischenablage kopiert

Das Italienische Nationalinstitut für Astrophysik (INAF) benötigte einen hocheffizienten, diffraktiven und lichtführenden Werkstoff zur Leistungsverbesserung seiner Spezialteleskope. Die Bayfol® HX-Holografiefolien spielen dabei die Hauptrolle. Die Folien sind vielseitig, leicht zu verarbeiten und verfügen über hervorragende optische Qualität.

Aufgabe

Verbesserung der Teleskopleistung mit Holografiefolien

Die Hochleistungsteleskope des Italienischen Nationalinstituts für Astrophysik (INAF) sind weltweit im Einsatz. Sie müssen Lichtspektren von Sternen auf vielfältige und besonders anspruchsvolle Weise analysieren können. Das INAF suchte nach hocheffizienten, diffraktiven und lichtführenden Folien zur Leistungsverbesserung dieser Spezialteleskope.
Herausforderung

Individualisierbare und reproduzierbare Folien mit hoher optischer Qualität finden

Holografische, lichtführende Folien für diffraktive Folien in Teleskopen müssen eine Vielzahl von Anforderungen erfüllen. Hohe optische Qualität und sehr gute Transparenz sind dabei Grundvoraussetzungen, aber auch weitere Überlegungen spielen eine Rolle. So muss der Werkstoff beispielsweise so vielseitig sein, dass die Anpassung an die Spezifikationen unterschiedlicher Instrumente möglich ist. Die Verarbeitbarkeit ist von entscheidender Bedeutung. Ein hohes Maß an Einheitlichkeit ist erforderlich, damit sichergestellt werden kann, dass die Folie leicht produzierbar und einfach in der Handhabung ist, ohne eine chemische Vor- oder Nachbehandlung erforderlich zu machen.  

Unsere Fotopolymerfolien können bei anspruchsvollen Anwendungen wie Spektrometern in Hochleistungsteleskopen für die Astronomie erfolgreich eingesetzt werden. Sie eignen sich natürlich auch besonders für viele Verbraucheranwendungen. 

Friedrich-Karl Bruder

Leiter Application Development Holography, Covestro Deutschland AG

Lösung

Bayfol® HX bietet Leistung für Teleskope, die nicht von dieser Welt ist

Mit Bayfol® HX-Holografiefolien von Covestro bekam das INAF eine besonders effiziente Möglichkeit, die Sterne unseres Universums zu analysieren. Das INAF nutzte individualisierte Bayfol® HX-Folien zur Produktion der Beugungsgitter für eine Reihe unterschiedlicher Instrumente bei fünf ganz unterschiedlichen Hochleistungsteleskopen. Der Werkstoff bietet hohe Einheitlichkeit und das INAF kann so die Komplexität der Analyseinstrumente reduzieren. Der Werkstoff hat sich gut bewährt und seine hohe optische Qualität und Transparenz mehr als acht Jahre beibehalten.  

Dank dieser lichtführenden Fotopolymerfolien konnten wir buchstäblich astronomische Grenzen verschieben.

Alessio Zanutta

Projektmanager Holographie,  Italienisches Nationalinstitut für Astrophysik (INAF) 

Gründe für die klare Entscheidung für Bayfol® HX-Folie für die Leistungsverbesserung von INAF-Teleskopen

  • Vielseitig, individualisierbar: Ermöglicht die Produktion unterschiedlicher optischer Gitter für verschiedene Hochleistungsteleskope
  • Optische Qualität: Der Werkstoff verfügt über gute Transparenz und verringert so Beobachtungszeiten
  • Zuverlässigkeit: Der Werkstoff behält seine Leistung über einen langen Zeitraum bei
  • Einfache Verarbeitung: Trockenes Aufnahmeverfahren: Für die Entwicklung des Hologramms ist keine chemische Vor- oder Nachbehandlung erforderlich
  • Zuverlässig:  Hohe Einheitlichkeit ermöglicht einfache Reproduzierbarkeit

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare