Submit
Story

Desmodur® eco BL 7175: teilweise biobasierter Härter für Bandbeschichtungen

Unser neuer, teilweise biobasierter, blockierter Polyurethanhärter* Desmodur® eco BL 7175 bietet eine bessere Leistung als herkömmliche HDI-Härter in 1K-Einbrenn-PU-Lacken und enthält gleichzeitig erneuerbare Rohstoffe, sodass Unternehmen ihre Nachhaltigkeitsziele ohne Leistungseinbußen erreichen können
*Enthält ca. 32 % erneuerbaren Kohlenstoff aus nicht fossilen Rohstoffen.

Die Industrie reagiert auf die Nachfrage der Verbraucher nach mehr Nachhaltigkeit.

Beim Autokauf, bei der Wahl eines neuen Haushaltsgeräts oder beim Bau eines neuen Hauses verlangen die Verbraucher nach nachhaltigeren Produkten und einer sozial verantwortlichen Unternehmenspolitik. Dies führt dazu, dass die Unternehmen in vielen verschiedenen Sektoren ihren Fokus auf Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft legen.
 
Unternehmen in der Automobilindustrie über Haushaltsgeräte bis hin zum Baugewerbe machen das Thema Nachhaltigkeit zu einer strategischen Priorität und setzen sich Ziele zur Senkung der CO2-Emissionen, zur Verringerung des Verbrauchs fossiler Ressourcen und zur Verbesserung der Kreislaufwirtschaft. Dieser Trend beflügelt das Interesse an alternativen Rohstoffen, die durch Recycling oder aus erneuerbaren Quellen gewonnen werden.

Bei Coil Beschichtungen besteht ein Nachhaltigkeitsengpass: fossilbasierte Härter für 1K-PU-Einbrennsysteme

Die ehrgeizigen CO2-Reduktionsziele der Industriekunden führen branchenübergreifend zu einem Wandel in der Materialauswahl, insbesondere bei Anwendungen wie vorbeschichteten Blechen und damit auch bei Coil Beschichtungen. Die Bereitschaft, alternative Rohstoffe für Beschichtungen in Betracht zu ziehen, um den Bioanteil des Systems zu maximieren und so zu einem kleineren CO2-Fußabdruck im Vergleich zu Standardtypen beizutragen, ist gestiegen. 
 
Ein Hindernis für die breite Einführung biobasierter Lacke in Anwendungen wie 1K-Polyurethan(PU)-Einbrennsystemen für Coil Beschichtungen besteht darin, dass Hochleistungsbeschichtungen in der Regel mit thermisch aktivierten PU-Härtern formuliert werden, die bisher auf fossilen Rohstoffen basieren.
 
Speziell bei industriellen Coil Beschichtungen gibt es noch Hürden zu überwinden, bis ein Beschichtungssystem geschaffen ist, das die Umwelt weniger belastet. Trotz erheblicher Fortschritte bei der Entwicklung von Polyestern auf Basis alternativer Rohstoffe gab es bisher keine Reaktionspartner, die den Anteil an biobasierten Inhalten maximieren konnten. 

Desmodur® eco BL 7175: teilweise biobasierter Härter für 1K-PU-Einbrennsysteme 

Mit unserem neuen Desmodur® eco BL 7175 tragen wir dazu bei, die Lücke mit einem neuen, teilweise biobasierten, blockierten Polyurethanhärter zu schließen, der für Coil Beschichtungen, , Dosenbeschichtungen und andere  allgemeine Industrielackierungen eine höhere Leistung bei geringerer Umweltbelastung bietet. 
 
In weißen, glänzenden Formulierungen liefert das Produkt eine bessere Härte als Standardsysteme, ohne an Flexibilität zu verlieren.  In matten Formulierungen weist es bessere Ergebnisse bei der T- Bend Prüfung auf. Insgesamt bietet Desmodur® eco BL 7175 eine bessere CO2-Bilanz als herkömmliche blockierte HDI-Härter.
 
Der neue Lackhärter enthält etwa 32 % erneuerbaren Kohlenstoff, der aus nicht-fossilen Rohstoffen stammt. Bei der eingesetzten Biomasse handelt es sich hauptsächlich um Stärke aus nicht essbaren Pflanzen wie z. B. Feldmais – eine fast sofort einsetzbare Lösung für HDI-basierte Trimer mit geringem Reformulierungsaufwand. Unser neues Produkt bietet eine hervorragende Leistung in Bezug auf Härte, Wärmebeständigkeit und Flexibilität.
 
Desmodur® eco BL 7175 ebnet den Weg für Bandbeschichtungen und andere industrielle Beschichtungssysteme, die es Unternehmen ermöglichen, die von ihnen verbrauchten fossilen Rohstoffen teilweise zu ersetzen, ohne Abstriche bei der Haltbarkeit oder Leistung der Beschichtung machen zu müssen. 

Viele Industriekunden sind auf der Suche nach alternativen Rohstoffen, insbesondere bei Coil Beschichtungen. Unser neuer Härter Desmodur® eco BL 7175 enthält rund 32 % biobasierte, erneuerbare Inhaltsstoffe und bietet eine höhere Härte in weißpigmentierten Formulierungen und bessere Ergebnisse bei der T-Bend Prüfung in matten Formulierungen als herkömmliche HDI-Härter. Das Produkt eignet sich auch für Dosenbeschichtungen und allgemeine Industrielacke sowie für OEM-Anwendungen in der Automobilindustrie.

Alonso Rondón Tello

Market Development Manager – Industrial Coatings

Wesentliche Vorteile

  • Erneuerbar: Desmodur® eco BL 7175 enthält einen Anteil an erneuerbarem Kohlenstoff von bis zu 32 %.
  • Geringerer CO2 Fußabdruck: Teilweise biobasierte Härter weisen einen geringeren CO2-Fußabdruck auf als herkömmliche HDI-Härter.
  • Robust: Hervorragende Leistung in Bezug auf Härte, Wärmebeständigkeit und Flexibilität.
  • Verarbeitungsfähig: Unser Produkt ist eine nahezu eins zu eins Lösung mit geringem Anpassungsbedarf.

Wenn Sie ein Muster wünschen, setzen Sie sich bitte über das Kontaktformular mit uns in Verbindung.

Desmodur® eco BL 7175

Muster bestellen

Erkunden Sie die Stadt der Nachhaltigkeitsinnovation!

Entdecken Sie Ihre erste Anlaufstation für nachhaltigere Beschichtungen und Klebstoffe

Nehmen Sie Kontakt auf.

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare