Submit
  • Lacke

Desmolac® Bindemittel für anpassbare elastische Lacke

In die Zwischenablage kopiert

Nicht funktionelle, lineare Desmolac® Polyurethane wurden speziell für flexible, physikalisch trocknende, lösemittelhaltige Grundierungen und Decklacke für Kunststoffe entwickelt. Die Härte dieser Lacke ergibt sich nicht durch die Bildung eines vernetzten Netzwerks, sondern durch die Wechselwirkungen zwischen den Polymermolekülen. Infolgedessen sind sie auch sehr elastisch.

Im Fall flexibler Kunststoffe müssen Beschichtungen das Kunststoffsubstrat schützen und genauso elastisch sein. Dank ihrer anpassbaren Flexibilität sind Desmolac® PU-Bindemittel für diese Aufgabe perfekt geeignet, denn sie können für spezielle Anwendungen individuell formuliert werden. Desmolac® nicht funktionelle Harze können zudem auch als Co-Harze in Beschichtungen verwendet werden, die auf andere flexible Substrate aufgetragen werden. Während die meisten Polyurethane Reaktivsysteme sind, die für den Aushärtungsprozess einen Härter oder Vernetzer benötigen, erfordern empfindliche Substrate ein nicht funktionelles oder nicht reaktives, flexibles Polyurethansystem, das durch ein physikalisches Trocknungsverfahren härtet. Eine alternative, effektive Methode zur Erhöhung der Lösemittelbeständigkeit von Lacken auf Basis physikalisch trocknender Desmolac® Bindemittel ist die Zugabe von Polyisocyanat, z. B. von Desmodur® N75. Dadurch kommt es zu einer leichten Vernetzungsreaktion mit der Feuchtigkeit in der Luft, sobald der Lack aufgetragen wird.

Wesentliche Vorteile

  • Flexibel: So elastisch wie das aufgetragene Substrat.
  • Anpassbar: Einstellbar auf die gewünschte Flexibilität.
  • Nicht funktionell: Reagiert nicht mit empfindlichen Substraten.

Broschüren & Downloads

Resins Polyols.pdf

Ähnliche Themen

Sie möchten mehr über Desmolac® erfahren?
Setzen Sie sich mit unseren Experten in Verbindung!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

1 Produkt für einen Vergleich