Submit
Story

The future of monomaterial flexibles

Recycelbare Verpackungen, die schützen

Mit der zunehmenden Besorgnis von sowohl Unternehmen als auch Verbrauchern hinsichtlich der Erschöpfung natürlicher Ressourcen nimmt auch das Streben nach einer Kreislaufwirtschaft zu, in der Recycling eine Selbstverständlichkeit ist. Insbesondere für die Verpackungsindustrie ist Recyclingfähigkeit nicht länger ein „nettes Extra“, sondern ein Muss. 
 
Für Verpackungshersteller kann es jedoch eine Herausforderung sein, Zirkularität zu erreichen, insbesondere wenn es um flexible Barriereverpackungen wie Retortenbeutel und Mehrschichtlaminate geht. Das Recycling dieser Art von  Verpackungen erfordert häufig die Trennung verschiedener Polymere und Metallfolien, was teuer oder auch unmöglich sein kann. Die Hersteller stehen daher vor der Herausforderung, ihre flexiblen Barriereverpackungen zu vereinfachen. Das beinhaltet häufig eine Umstellung auf Monomaterialien, die aus ähnlichen oder identischen Polymertypen bestehen und als eine einzige Substanz recycelt werden können. 
 
Allerdings bieten viele herkömmliche Monomaterial-Verpackungen nicht die funktionelle Leistung, die Verbraucher erwarten. Vor allem die Gewährleistung einer ausreichenden Barrierewirkung – die Fähigkeit, Lebensmittel oder andere verderbliche Waren sicher zu verwahren – ist von zentraler Bedeutung bei der Entwicklung von Alternativen aus weniger Materialien bzw. Monomaterial. Mit unserem Portfolio von Beschichtungsharzlösungen reagieren wir von Covestro auf den wachsenden Bedarf an Monomateriallösungen, die dieselbe funktionelle Leistung bieten. Unsere Lösungen ermöglichen es Herstellern, zusätzliche Materialschichten durch dünne funktionelle Beschichtungen zu ersetzen und somit leistungsstarke Monomaterialverpackungen zu produzieren.

Ein umfangreiches Angebot an Monomatierallösungen

Zur Gewährleistung der Barrierefunktion brauchen Verpackungshersteller Lösungen, die Eigenschaften wie Versiegelbarkeit, Hitzebeständigkeit sowie Schutz vor Gerüchen und Mineralölen bieten.  
 
Unser Portfolio an Monomateriallösungen erfüllt alle diese Voraussetzungen und umfasst Grundierungen und Decklacke. Wir haben also für jede Ihrer Anforderungen eine Lösung: Grundierungen, Kaschierkleber, heißsiegelfähige Lösungen, hitzebeständige Decklacke, schützende Decklacke, Mineralölbarrieren, organoleptische Barrieren, Aroma- und Geschmacksbarrieren.

Was ist ein Monomaterial?

Ein Monomaterial besteht überwiegend aus einem Materialtyp, wie z. B. Polyethylen (PE), Polyethylen niedriger Dichte (LDPE), linearem Polyethylen niedriger Dichte (LLDPE), Polyethylen hoher Dichte (HDPE), Polypropylen (PP), Polyester (PET) oder Papier. (Ceflex) Bei Kunststoffen bedeutet dies, dass mehr als 90 % eines Polymertyps enthalten sein sollten, da dies die Obergrenze ist, wenn Klebstoffe, Additive und Druckfarben enthalten sind. 
 
Auf vielen Materialien werden Acrylbeschichtungen in der Regel verwendet, um die Oberfläche für das Bedrucken zu verbessern, die Versiegelbarkeit und die Integrität der Versiegelung zu gewährleisten, Kratzer zu verhindern und die Widerstandsfähigkeit des Materials insgesamt zu verbessern. Um als ein Monomaterial klassifiziert zu werden, darf das Material maximal 5 % Acrylbeschichtungen enthalten.

Folien und flexible Verpackungssubstrate

Bisher war die funktionelle Leistung von Monomaterialien bei flexiblen Verpackungen begrenzt, da diese üblicherweise aus mehreren Schichten bestehen. Was auch immer Ihr Verpackungsmaterial ist, wir haben eine Lösung für Sie. Unsere Beschichtungsharze eignen sich dazu, einer Vielzahl von Folien und flexiblen Verpackungsmaterialien zusätzlich schützende Eigenschaften zu verleihen. 
 
Biaxial orientiertes Polypropylen (BOPP). 
 
Biaxial orientiertes Polyethylen (BOPE). 
 
Biaxial orientiertes Polyethylenterephthalat (BOPET). 
 
Polylactidsäure (PLA).

Hervorragende Funktionalität in wichtigen Leistungsbereichen

Verpackungshersteller müssen auch in anderen Bereichen als der Barriereleistung und der Recyclingfähigkeit eine hohe Funktionalität gewährleisten. Unsere Monomaterial-Verpackungslösungen bieten alle wichtigen Eigenschaften, die unsere Kunden erwarten, darunter: 
 
Blockfestigkeit | Heißsiegelfähigkeit | gute Haftfähigkeit | Bedruckbarkeit | 
 
Hohe Transparenz | Oberflächenveredelung | Lebensmittelkonformität

Unser Portfolio

Ganz gleich, ob es sich um eine Grundierung oder einen Decklack handelt und welche Barrierefunktion Sie benötigen, unser Portfolio an Monomaterialien hat die Lösung, nach der Sie suchen.

Grundierungen (für die Haftung von Decklacken oder für die Metallisierung)

Grundierungen sind Basisbeschichtungen, die auf ein Substrat aufgetragen werden, um die Haftung nachfolgender Schichten oder Beschichtungen zu verbessern, deren Haltbarkeit zu erhöhen und das Substrat zusätzlich zu schützen. Grundierungen sind insbesondere bei heißsiegelfähigen Beschichtungen erforderlich, die eine Versiegelung auf gestreckten und orientierten BOPP- und BOPET-Folien ermöglichen. Dies geschieht, um die erforderliche Stärke und eine gleichmäßige Haftung zu erreichen. 
 
Verfügbare Qualitäten für Grundierungen: NeoCryl® A-1127 (EMEA & NMA) (Metallisierung), NeoCryl® BT-36 (EMEA & NMA) (Metallisierung), NeoRez® R-605 (EMEA & NMA) und NeoRez® R-670 XP (EMEA).

Decklacke

Verpackungen legen einen weiten Weg zurück, bevor sie in den Regalen landen. Bei der Handhabung oder beim Transport können die Schutzfunktionen durch Kratzer, Kondensation oder extreme Temperaturen vermindert werden. Insbesondere die Barriereeigenschaften von Folienverpackungen können sich unter diesen Bedingungen stark verschlechtern. Deshalb sind die schützenden Decklackschichten, die die Barriere schützen, genauso wichtig wie die Barriere selbst. 
 
Verfügbare Qualitäten für Decklacke: NeoCryl® A-1127 (EMEA & NMA), NeoCryl® A-1129 (NMA), NeoCryl® A-2092 (NMA), NeoCryl® BT-67 (EMEA & NMA), NeoCryl® BT-36 (EMEA & NMA), NeoCryl® FL-715 (EMEA & NMA), NeoCryl® FL-721 (EMEA & NMA) und NeoCryl® FL-736 XP (EMEA) und NeoCryl® XK-14 (NMA).

Decklacke als Schutzschicht

Decklacke für die Wärmeversiegelung

Decklacke mit Aroma- und Geschmacksbarrieren

Decklacke mit Mineralölbarriere

Klebstoffe für Kaschierungen

Durch Kombination von Materialien können Sie die Funktionalität der Verpackung an die besonderen Eigenschaften des Produkts oder der Umgebung, in der sie verwendet wird, anpassen. Dies ermöglicht eine große Flexibilität – und Klebstoffe spielen dabei eine wichtige Rolle. Es ist wichtig, die Gesamtmenge der verwendeten Klebstoffe unter bestimmten Schwellenwerten zu halten, um eine Beeinträchtigung der Qualität des Recyclats zu vermeiden. Klebstoffe können während des Extrusionsvorgangs Gelbildungen verursachen und damit zu einer Verschlechterung der Recyclatqualität führen und die Siebfilter in der Extrusionsanlage verstopfen. Klebstoffe wie Polyurethan-, Acryl- oder Naturkautschuklatex-Klebstoffe sowie nicht-Polyethylen (PE)- oder nicht-Polypropylen- (PP)-basierte Bindeschichten dürfen maximal 5 % des Gesamtgewichts ausmachen. Dadurch soll die Qualität des Recyclats optimiert und eine Störung des Recyclingprozesses vermieden werden. 
 
Verfügbare Qualitäten für Kaschierklebstoffe: NeoRez® PL-806 (EMEA), NeoRez® P-925 (EMEA) und NeoRez® P-900 (EMEA).

Aufbauend auf einer Tradition der Innovation

Bei der Entwicklung der Lösungen in unserem Portfolio konnten wir auf unsere langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Hochleistungsharzen, die den Anforderungen der Kunden und des Marktes entsprechen, zurückgreifen. Wir sind seit Langem führend in der Entwicklung innovativer Beschichtungslösungen für die Verpackungsindustrie. Hochleistungsfähige Monomaterialverpackungen mit modernster Beschichtungsharztechnologie sind nur ein Beispiel für die Art der globalen Trends, die wir kontinuierlich mitgestalten. 
 
Und das ist noch nicht alles: In unserem zentralen Forschungsprogramm entwickeln wir bereits die nächste Generation von Monomateriallösungen. Und weil sich all unsere Innovationen an den Bedürfnissen unserer Kunden orientieren, binden wir unsere Kunden ganz aktiv in unsere F&E-Bemühungen ein, indem wir sie regelmäßig besuchen, sie in technische Diskussionen einbeziehen und mit Ihnen gemeinsam neue Harze entwickeln. Wir können Ihnen genau die maßgeschneiderten Lösungen bieten, die Sie brauchen – ganz gleich, welche Anforderungen Sie haben, bei uns finden Sie das Richtige!

Broschüre herunterladen

Unsere Monomaterial-Lösungen

Kontakt aufnehmen

Wenn Sie mehr über die Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Lösungen erfahren möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

An welcher Art von Werkstoff sind Sie interessiert?

Um welche Art von Anfrage handelt es sich?

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare