Submit

UV-Technologien: Nachhaltigkeit trifft auf erhöhte Effizienz

In die Zwischenablage kopiert

Lacksysteme auf Basis UV-härtender Polyurethan-Dispersionen (PUD) sind aufgrund ihrer hohen Verarbeitungsgeschwindigkeiten, ausgezeichneten Eigenschaftsprofile und Umweltverträglichkeit weltweit gefragt. Unser Angebot an wässrigen UV-Polyurethan-Rohstoffen erfüllt die Anforderungen zahlreicher Anwendungen.

UV-härtende Lacksysteme sind eines der am schnellsten wachsenden Segmente in der Lackindustrie und beruhen auf der sekundenschnellen Polymerisation von Lacken oder Klebstoffen, die durch die Energie von UV-Licht oder Elektronenstrahlen ausgelöst wird. Diese besonders effiziente Lacktechnologie hat die Produktivität von Industrieanwendungen gesteigert und ist eine bevorzugte Lösung zur Verknüpfung von hoher Qualität und Kostenkontrolle. Unsere Bayhydrol® UV Dispersionen benötigen nur wenig bis keine Lösemittel und tragen so zu nachhaltigen Lacklösungen bei. Diese wässrigen Lacke für UV-härtende Systeme geben weniger flüchtige organische Verbindungen (VOC) ab und bieten Eigenschaften, die mit denen lösemittelhaltiger PU-Lacke vergleichbar sind. Zudem können wässrige UV-Lacke mit einem herkömmlichen Beschichtungsgerät aufgetragen werden, was zum rasanten Aufstieg dieser Systeme auf dem Markt beigetragen hat.

UV-Technologie für den Vor-Ort-Einsatz:Schnelle Aushärtung für eine schnellere Wiederaufnahme des Betriebs

Eine schnelle Wiederaufnahme des Betriebs ist bei vielen Projekten ein entscheidender Faktor. UV-härtende PUD wie Bayhydrol® UV ermöglichen eine schnelle UV-Härtung vor Ort mithilfe einer tragbaren UV-Lampe. An einem Tag können zwei bis drei Lackschichten aufgetragen werden und unmittelbar nach der Aushärtung ist das Lacksystem schon bereit zum Schleifen. Das gesamte Auftragungsverfahren mit dieser Technologie ist dreimal schneller als bei herkömmlichen Ein-Komponenten(1K)- und Zwei-Komponenten(2K)-Lacksystemen. Nachdem der letzte Decklack aufgetragen wurde und ausgehärtet ist, können die Böden ohne weitere Ausfallzeiten wieder betreten werden. Dadurch ergeben sich beträchtliche Zeit- und Kostenersparnisse. Verschiedenste Substrate, von Kunststoffen über Holz bis hin zu Beton, können von den vor Ort aufgetragenen, UV-härtenden Harzen profitieren. Unsere UV PUD sind hervorragende, vielseitige Bindemittel, die bei der Formulierung VOC-armer Lacke ausreichend Flexibilität bieten. Darüber hinaus entspricht UV-Lack den Prüfkriterien des Ausschusses zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten (AgBB) für innenraumrelevanten Bauprodukte.

PUD für UV-Lacke erfüllen technische und ökologische Anforderungen

Formulierer müssen immer strengere Umweltauflagen für einen niedrigen VOC-Gehalt erfüllen und gleichzeitig die erforderliche Leistungsfähigkeit gewährleisten. PUD für Polyurethan-Lacke können bei beiden Aspekten punkten.
Unsere UV-härtenden, wässrigen PUD eignen sich für verschiedene Anforderungen bei der Formulierung, darunter:
• Niedriger Lösemittelgehalt
• Geruchsarm
• Niedrige Viskosität bei hohen Molekulargewichten
• Hervorragende Leistungsfähigkeit von Polyurethan
• Ausgezeichnete Haftung auf unterschiedlichsten Substraten

Weiterhin ermöglichen PUD für Polyurethan-Lacke eine schnelle Aushärtung nach UV-Bestrahlung, können leicht im Sprühauftrag verarbeitet werden und lassen sich im Gegensatz zu UV-härtenden Lacken mit 100 % Festkörpergehalt einfacher mattieren. Wässrige, UV-härtende PUD können auch auf Substrate wie Kunststoffe, Holz und widerstandsfähige PVC-Böden aufgetragen werden. Unsere Bayhydrol® UV PUD basieren auf in Wasser dispergierten Urethanacrylat-Polymeren. Das vernetzte Urethanacrylat-Polymer ist für die ausgezeichneten physikalischen und chemischen Eigenschaften des entstehenden UV-Lacks verantwortlich.
Dank ihrer abgerundeten Eigenschaftsprofile und zahlreichen praktischen Vorteilen erfreuen sich wässrige UV-Lacke nach wie vor weltweit einer hohen Nachfrage.

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

1 Produkt für einen Vergleich