Submit

TPU und Material mit CO2-Rohstoff verschmelzen für mehr Nachhaltigkeit Schlauchleitungen

In die Zwischenablage kopiert

Schlauchleitungen, wie beispielsweise Pneumatikschläuche, verbinden Steuerungskomponenten in der industriellen Automatisierung – eine Umgebung, in der Flexibilität im Vordergrund steht. Aus diesem Grund wird thermoplastisches Polyurethan (TPU) seit langem zur Herstellung von Industrieschläuchen eingesetzt. Jetzt machen wir das Gute noch besser, indem wir TPU einen nachhaltigen Mehrwert verschaffen.

Bei Covestro sind wir immer auf der Suche nach neuen Wegen, um Nachhaltigkeit für eine bessere Welt zu integrieren. Indem wir Kohlendioxid (CO2) nicht als Abfallprodukt, sondern als wertvollen Rohstoff betrachten, haben wir uns neue Möglichkeiten eröffnet, Emissionen als chemischen Rohstoff zu nutzen. cardyon® – unser Rohstoff mit bis zu 20 Prozent CO2 – ist ein gutes Beispiel dafür.

Wir haben die Grenzen des Machbaren überschritten, um die ersten TPU-haltigen Polyethercarbonatpolyole auf Basis unserer CO2-Technologie zu entwickeln: Desmopan® 37385A. Mit traditionellem TPU als Starthilfe für Druckluftschläuche haben wir die Gelegenheit erkannt, unser neues TPU-Produkt zu nutzen.

Mit unserer neuartigen TPU-Type auf Basis von cardyon® können Hersteller den CO2-Fußabdruck von Schlauchleitungen, die in ihren industriellen Fertigungsbetrieben verwendet werden, senken und damit eine neue Stufe der Nachhaltigkeit erreichen.

Joseph Scheithauer

Sales & Business Development, EMLA, Covestro

Nachhaltige Materialien erfüllen industrielle Anforderungen

Im Vergleich zu herkömmlichen TPU-Materialien hinterlässt unser cardyon®-basiertes TPU einen geringeren CO2-Fußabdruck, schließt den Kohlenstoffkreislauf und schont fossile Ressourcen. Und im Gegensatz zu vielen biobasierten Materialien steht es nicht in Konkurrenz zur Lebensmittelproduktion.

Desmopan® 37385A enthält zwischen 5,5 und 6 Prozent CO2. Es ist nicht nur nachhaltiger, sondern erfüllt auch die Anforderungen industrieller Anwendungen. Diese Type hat eine Härte von 85 Shore A und bietet mechanische Eigenschaften, die mindestens genauso - wenn nicht sogar besser - sind wie herkömmliche TPU-Typen mit ähnlicher Härte. So weist sie beispielsweise eine Zugfestigkeit von 36 Megapascal auf und die Reißdehnung erreicht 660 Prozent (DIN 53503). Desmopan® 37385A ist zwar für die Extrusion ausgelegt, eignet sich aber auch für den Spritzguss.

Diese Konvergenz von TPU und unserem Material, das CO2 als Rohstoff enthält, ist nur ein weiterer Weg, wie wir die Nachhaltigkeit in der Bauindustrie vorantreiben.

  • Desmopan® 37385A bietet hervorragende mechanische Eigenschaften
  • Desmopan® 37385A ist für die Extrusion ausgelegt, eignet sich aber auch für den Spritzguss
  • cardyon® hilft, den Kohlenstoffkreislauf zu schließen, indem es CO2 wieder in die Wertschöpfungskette zurückführt
  • cardyon® reduziert den Einsatz knapper fossiler Ressourcen, wie z. B. Rohöl

Ähnliche Themen

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

1 Produkt für einen Vergleich