Submit

Leichte Füße: Maßgeschneiderte Einlegesohlen mit 3D-Druck und TPU-Technologie

In die Zwischenablage kopiert

Bei Füßen, die zusätzliche Unterstützung und Komfort benötigen, können orthopädische Einlagen helfen, Fußschmerzen zu beseitigen und Verletzungen zu vermeiden. Sie sind jedoch teuer in der Fertigung und werden ineffizient von Hand aus einem wenigatmungsaktiven Schaumstoff hergestellt. Auf der K 2019 wird Covestro mit der Präsentation eines neuen digitalen Prozesses für die Produktion von orthopädischen Einlagen den Startschuss geben.

Volldigitalisierte Produktion mit weniger Ausschuss

In Zusammenarbeit mit einem führenden Hersteller von Einlegesohlen hat Covestro ein additives Fertigungsverfahren entwickelt. Herkömmliche Einlegesohlen werden durch das Formen eines Blocks aus Hartschaum hergestellt, was zu Materialabfällen führt. Beim 3D-Druck werden die Einlagen effizient in einem automatisierten und vollständig digitalisierten Prozess hergestellt. Die 3D-Datei kann weltweit an Drucker gesendet werden, sodass beliebig viele Exemplare produziert werden können – egal, ob ein Exemplar oder mehrere Millionen. Covestro testet verschiedene Vorlagen, um zu sehen, welche am haltbarsten und am einfachsten zu bedrucken sind. Die ersten Prototypen waren vielversprechend und bieten die nötige Funktionalität und Langlebigkeit.

Atmungsaktives TPU-Material für die Füße

Covestro entwickelt innovative Materialien für den 3D-Druck, und unser thermoplastisches Polyurethan (TPU) war das Material der ersten Wahl für diese Anwendung. Das Harz hat einen breiten Härtebereich und durch die Veränderung der Druckstruktur kann die Härte der Einlegesohle eingestellt werden. Dadurch ist es möglich, individuelle Einlegesohlen mit harten und weichen Stellen zur Unterstützung der Füße zu drucken.

Die Kombination einer atmungsaktiven Struktur mit dem 3D-Druck eröffnet mehr Menschen den Weg zu erschwinglichen und komfortablen Einlagen.

Thermoplastisches Polyurethan ist aufgrund seines vorteilhaften Eigenschaftsspektrums das Material der ersten Wahl für diese Anwendung: individuelle Härtegrade, Langlebigkeit und effiziente Produktion.

Patrick Rosso

Leiter Additive Manufacturing, Covestro

  • TPU wird aufgrund seiner Atmungsaktivität und variablen Materialhärte als das Material der ersten Wahl angesehen.
  • Vollständig digitaler und automatisierter Prozess mit weniger Ausschuss.
  • Geringerer Zeitaufwand bei der Produktion.

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

1 Produkt für einen Vergleich