Submit
Fallstudie

FALKE testet cardyon®-basierte TPU-Garn zur Senkung des CO₂-Fußabdrucks

Seit 2016 nutzt Covestro CO₂ als alternativen Rohstoff und hat es so geschafft bis zu 20 % der fossilen Rohstoffe in der Polyolproduktion zu ersetzen. Zusammen mit der deutschen Marke FALKE arbeiten wir nun daran, die Auswirkungen von elastischen Textilgarnen auf die Umwelt zu verringern. Dabei setzen wir auf unser cardyon®-basiertes TPU und ein Schmelzspinnverfahren, welches keine Lösungsmittel bedarf.
Task

Nachhaltigere elastische Garne

Weltweit suchen Marken nach Lösungen, um der stetig steigenden Verbrauchernachfrage nach nachhaltigeren Produkten gerecht zu werden.

Unsere bahnbrechende Triturn®-Technologie macht Kohlendioxid zu einem Mehrwert, indem sie es als wertvollen Rohstoff für die Polyolproduktion wiederverwendet. Auf diese Weise können bis zu 20 % der fossilen Rohstoffe mithilfe der Triturn®-Technologie ersetzt werden. Das Ergebnis ist cardyon®, ein nachhaltigeres Polyol, das die gleiche hohe Qualität wie herkömmliche Lösungen bietet. cardyon® wird bereits in der Herstellung von Matratzen und Sportböden verwendet und kann auch als Bestandteil von thermoplastischen Polyurethanen (TPU) eingesetzt werden. Die Herausforderung bestand darin, elastische Textilgarne aus cardyon®-basiertem TPU zu spinnen.

Challenge

Entwicklung nachhaltigerer elastischer Garne

Wir arbeiten gemeinsam mit akademischen Prozessforschern und Textilherstellern an der Entwicklung von Materialien und Verarbeitungsmethoden für elastische Garne, die eine geringere Umweltbelastung aufweisen, ohne dabei Abstriche bei der Qualität zu machen. Die deutsche Marke FALKE ist ein wichtiger Partner bei der Umsetzung dieser nachhaltigeren Lösungen.

Elastische Garne werden überwiegend im Trockenspinnverfahren hergestellt, was in der Regel den Einsatz erheblicher Mengen an Lösungsmitteln erfordert. Die Herausforderung, der wir uns gemeinsam stellten, bestand darin, einen höheren Anteil an nachhaltigeren Rohstoffen zu integrieren und neuartige elastische Garne herzustellen, ohne dabei auf Lösungsmittel zurückgreifen zu müssen.

Wir bei FALKE sehen in den cardon®-basierten elastischen Garnen großes Potenzial für mehr Nachhaltigkeit und unterstützen die Industrialisierung des Schmelzspinnverfahrens mit Begeisterung.

Angela Langer

Head of Product Development, FALKE

Solution

Schmelzspinnen mit cardyon®-basiertem TPU

Unsere Lösung beginnt mit elastischen Fasern aus cardyon®-basiertem TPU. Mit CO₂ als alternativem Rohstoff, der fossile Ressourcen teilweise ersetzt, nutzen wir eine neue und effiziente Technologie und erhalten eine nachhaltigere TPU-Lösung.

Dieses cardyon®-basierte TPU weist bereits heute attraktive Materialeigenschaften auf, die es für den Einsatz in elastischen Fäden prädestinieren. In diesem Fall kommt ein technisch ausgereiftes Schmelzspinnverfahren zum Einsatz. Bei diesem Schmelzspinnverfahren wird das cardyon®-basierte TPU aufgeschmolzen, zu feinen Fäden gepresst und anschließend zu einem Garn aus Endlosfilamenten verarbeitet. Im Gegensatz zum Trockenspinnverfahren werden beim Schmelzspinnverfahren keine großen Mengen an Lösungsmitteln benötigt.
 
Das Ergebnis ist ein elastisches Garn, das in naher Zukunft eine nachhaltigere Alternative zu herkömmlichen elastischen Garnen werden könnte.

Es ist einfach faszinierend, zu sehen, wie sich cardyon® bewährt. Die Wiederverwendung von CO₂ kann ungeahnte Anwendungsmöglichkeiten eröffnen – zum Beispiel zur Verbesserung der Passform von Textilien!

Dr. Jochen Norwig

Senior Project Manager CO₂, Covestro

Key Benefits

  • Auf die Kreislaufwirtschaft ausgerichtet: unsere cardyon®-Polyole enthalten bis zu 20 % CO₂, wodurch die Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen verringert wird.
  • Schmelzspinnverfahren: das Schmelzspinnverfahren kommt ohne die Nutzung von Lösungsmittel aus.
  • Leistungsstark: Garne aus cardyon®-basierten TPU können eine Alternative zu herkömmlichen elastischen Garnen sein.
  • Nachhaltiger: der Einsatz von cardyon® kann dazu beitragen, die Nachhaltigkeit Ihrer Marke zu unterstreichen.

Unser CO₂-basiertes Polyol cardyon® wird in PU-Schaum und TPU-Garnen verwendet und kann dazu beitragen, Ihre CO₂-Bilanz zu verbessern.

cardyon®-basiertes TPU für elastische Garne

Erfahren Sie mehr

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

An welcher Art von Werkstoff sind Sie interessiert?

Um welche Art von Anfrage handelt es sich?

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare