Submit
Fallstudie

Addigy®: Wärmeformbeständiges, lösliches Stützmaterial für AM

Unser neues thermoplastisches Filament Addigy® FPC SOL1 HT wurde speziell für den Druck von Stützelementen für 3D-BauTeile aus hochtemperaturstabilen Werkstoffen wie unter anderem PEEK entwickelt. Das Filament ist chemisch löslich und ermöglicht die Herstellung stabiler Druckteile mit komplexen Geometrien und glatten, hochwertigen Oberflächen.
Task

Neue Materiallösung für 3D-gedruckte Stützelemente

Für den Druck stabiler und dennoch geometrisch komplexer Bauteile mit Hochtemperaturmaterialien werden für deren Stützelemente  neue Materiallösungen benötigt. Unsere Aufgabe bestand also darin, unser Wissen als Hersteller chemischer Werkstoffe für die Entwicklung einer solchen Lösung zu nutzen, die eine einfachere Verarbeitung und Handhabung von Stützelementen  im 3D-Druck gewährleistet.
Challenge

Entwicklung eines wärmeformbeständigen, löslichen und 3D-druckbaren Werkstoffs

Wenn ein Bauteil eine Trägerstruktur benötigt, werden bei der additiven Fertigung normalerweise sowohl das Bauteil selbst als auch das Stützelement  aus demselben Stützmaterial  gedruckt. Sobald beide Bauteile gedruckt sind, wird das Stützelement  manuell abgelöst . Mit löslichen Stützmaterialen  entfällt dieser mühsame Ablöseprozess . Die Herausforderung war also, ein Material  zu entwickeln, das einerseits löslich ist, andererseits aber auch eine hohe Temperaturstabilität aufweist.

Gemeinsam für eine bessere Welt: Treffen Sie uns auf der Formnext 2021!

Let’s go functional – right now!

Erfahren Sie mehr
Solution

Addigy® FPC SOL1 HT für 3D-gedruckte Stützelemente

Das für den 3D-Druck von Stützelementen  entwickelte Addigy® FPC SOL1 HT ist ein thermoplastisches Filament, das sich durch hohe Temperaturbeständigkeit und chemische Löslichkeit auszeichnet. Nach dem Druck  des Bauteils als auch des Stützelements löst sich Letzteres  in einem chemischen Prozess auf. Eine kleinschrittige -Dokumentation macht diesen Prozess leicht nachvollziehbar. Dank des dadurch wegfallenden Ablöseprozesses wird das Verletzungsrisiko für die Mitarbeiter gesenkt, gleichzeitig fällt weniger Materialabfall  an.

Dieses Verfahren ermöglicht die Herstellung fertiger Bauteile  mit glatten Oberflächen und ohne scharfe Kanten.  Hersteller können so komplexe geometrische Bauteile in exakt  der benötigten Form und Größe drucken, und sind so in der Lage, präzise geformte Bauteile mit hochwertigen Oberflächen zu produzieren. 

Dazu bringt Addigy® FPC SOL1 HT noch einen äußerst praktischen Vorteil mit sich: Da es nahezu transparent ist, wird die Unterscheidung des Stützelements vom eigentlichen Bauteil ganz einfach. Das verbrauchte Lösungsmittel kann ganz im Sinne der Förderung der Kreislaufwirtschaft durch ein einfaches Destillationsverfahren wiederverwendet werden. 

Addigy® FPC SOL1 HT ist die Antwort auf das Dilemma der additiven Fertigung, mit Hochtemperatur-Materialien drucken zu wollen, die ein Stützelement benötigen und gleichzeitig leicht vom fertigen Bauteil zu trennen sein sollen.  Unser Filament ist ein weiteres Beispiel für Materialien, die mehr Möglichkeiten eröffnen.
 

Addigy® FPC SOL1 HT ist ein wärmeformbeständiges thermoplastisches Filament, das für den 3D-Druck mit PEEK -und andere  hochtemperaturstabilen Werkstoffen entwickelt wurde. Das nahezu transparente Stützmaterial ist chemisch löslich und ermöglicht die Herstellung komplexer Teile mit glatten Oberflächen - eine echte Innovation, die den Bedürfnissen des wachsenden AM-Marktes gerecht wird.

Dr. Saskia Beuck

Head of Application Development, Additive Manufacturing,Covestro

Wesentliche Vorteile

  • Leicht zu verarbeiten: Stützelemente können chemisch gelöst werden, wodurch ein manuelles Ablösen entfällt.
  • Wärmeformbeständig: Addigy® FPC SOL1 HT weist eine hohe Wärmeformbeständigkeit auf und ist gleichzeitig löslich.
  • Glatte Oberfläche: Durch das Auflösen der Stützelemente können komplexe geometrische Bauteile mit glatten Oberflächen hergestellt werden.
  • Weniger Arbeitsaufwand: Es ist keine manuelle Nachbearbeitung der Bauteile erforderlich, und es werden keine scharfen Werkzeuge benötigt.
  • Wiederverwendbar: Das verbrauchte Lösungsmittel kann durch einfache Destillation wiederverwendet werden.

Addigy® FPC SOL1 HT erleichtert den 3D-Druck komplexer Teile durch eine lösliche Trägerstruktur.

3D-gedruckte, lösliche Trägerstrukturen

Erfahren Sie mehr

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare