Submit
Story

Automobildesigner erörtern die Rolle von Materialien und Design im Wandel der Zeit

Im Zuge der zunehmenden Verbreitung von Elektro- und autonomen Fahrzeugen konzipieren Automobildesigner den Fahrzeuginnenraum als ein sinnliches Markenerlebnis und nutzen dabei Ästhetik und Materialien, um die Verbraucher emotional anzusprechen. Die GAC-Gruppe (Guangzhou Automobile Group Co., Ltd.) verwendete Maezio® endlosfaserverstärkte Thermoplasten, um eine erstklassige Sitzlösung für ein Konzeptauto zu entwickeln. Diese Konstruktion vereinte eine natürliche Marmoroptik mit einem Gewichtersparnis von 50 Prozent und Recyclingfähigkeit am Ende der Lebensdauer.


Wir interviewten Stephen Chen, Advanced Design Chief bei GAC Automotive Research & Development Center, und seinen Kollegen Yan Yu, Chief Engineer of Material Development, und sprachen mit Ihnen über die aktuellen Branchentrends, die Auswirkungen der Pandemie und die Bedeutung all dieser Einflüsse für zukünftige Design- und Materiallösungen.

Stephen Chen von GAC Automotive Research & Development Center

Von welchen Megatrends lassen Sie sich beim Design inspirieren und leiten? 

Das Design von heute wird von sozialen, wirtschaftlichen und technologischen Trends gleichermaßen beeinflusst. Im Allgemeinen führen Menschen auf der ganzen Welt ein sehr aktives und stressiges Leben. Das zwingt uns, unsere Prioritäten und Besitztümer zu überdenken. Viele bevorzugen eine Rückkehr zu Einfachheit und Minimalismus, um Ängste abzubauen. Für einen Designer bedeutet dies, einen stärkeren Fokus auf Zweckmäßigkeit, Funktionalität und Langlebigkeit zu setzen. 

Parallel dazu verwischen digitale Technologien die Grenzen zwischen virtueller und physischer Realität und berührungslose Technologien treiben diese Integration noch weiter voran. Tatsächlich wird die berührungslose Bedienung in einer Welt, die physische Kontakte auch nach der Pandemie minimieren möchte, schnell zu einem unverzichtbaren Bestandteil. 

Dieser Stress und diese Angst lösen in uns auch das Bedürfnis aus, uns einen Kokon zu schaffen, einen Zufluchtsort, an dem wir unseren Geist entspannen und unsere Sinne beruhigen und gleichzeitig etwas Abstand von der andauernden Nutzung digitaler Geräte nehmen können. Dies ermöglicht uns eine Rückkehr zur realen sozialen Interaktion und zu einer stärkeren emotionalen Reaktion auf ästhetische Wertschätzung. 

Yu Yan von GAC Automotive Research & Development Center

Nach welchen Materialeigenschaften suchen Sie, um neue Ästhetik und Erfahrungen in einem Fahrzeug zu ermöglichen? 

Wir suchen nach Materialeigenschaften, die von visueller Anziehungskraft bis hin zu haptischem Feedback reichen; die Art von Eigenschaften, die dazu beitragen, in einem Fahrzeug neue Erfahrungen im Auto zu schaffen. Für Komfort, Hygiene und Gesundheit ist zum Beispiel Atmungsaktivität von Bedeutung. Haptisches Feedback hilft, ein differenziertes interaktives Erlebnis zu schaffen. Leichte Materialien unterstützen die Energieeffizienz. Langlebigkeit und Nachhaltigkeit reduzieren den gesamten Materialverbrauch und tragen damit zum Umweltschutz bei. 

Design mit Fokus auf Nachhaltigkeit ist ein wachsender Trend... deshalb haben wir in unserem Konzeptauto den recycelbaren Verbundwerkstoff Maezio® auf Carbonfaserbasis verwendet. Seine einzigartige Oberflächenstruktur erzeugt einen sehr natürlichen, authentischen Marmor-Look.

Stephen Chen

Advanced Design Chief, GAC Automotive Research & Development Cente

Wie wird die Pandemie die Materialauswahl für den Fahrzeuginnenraum beeinflussen? 

Die Pandemie verstärkt unseren Fokus auf Wohlbefinden, Komfort und Schutz. Wir sprechen schon seit Ewigkeiten über den Einsatz von selbstreinigenden Stoffen in Autos und die aktuelle Situation gibt uns einen noch viel stärkeren Anreiz, weiter in diese Richtung zu gehen. Tatsächlich ist jedes Material mit gesundheitlichen Vorteilen sehr willkommen, von geruchsneutralisierend und luftreinigend bis hin zu antibakteriellen und antimikrobiellen Eigenschaften. 

Die Pandemie hat uns auch dazu veranlasst, unser Verhalten im Allgemeinen zu überdenken und die Lebensweisen auf den Prüfstand zu stellen, die auf lange Sicht nicht nachhaltig sind. Die Notwendigkeit, eine Zukunft nach den Prinzipien der Reduzierung, Wiederverwendung und Wiederverwertung zu gestalten, zeigt sich stärker denn je.

Die Wiederverwendung der Stoffe am Ende ihrer Lebensdauer muss zu einer unserer obersten Prioritäten für die Zukunft werden, um uns und unsere Umwelt zu schützen.

Stephen Chen

Advanced Design Chief, GAC Automotive Research & Development Center

Wie würden Sie das Wechselspiel zwischen Mobilität und Kreislaufwirtschaft beschreiben? 

Stoffe, die am Ende ihrer Nutzungsdauer zurückgewonnen und regeneriert werden, sind im Automobilsektor noch nicht weit verbreitet. Die Wiederverwendung der Stoffe am Ende ihrer Lebensdauer muss zu einer unserer obersten Prioritäten für die Zukunft werden, um uns und unsere Umwelt zu schützen. Angesichts der Tatsache, dass die Lebensdauer von Autos immer kürzer wird, können wir Abfall- und Umweltverschmutzungsprobleme und den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft umso schneller angehen, je früher wir in recycelbare und nachhaltige Materialien investieren und diese fördern.

Geringes Gewicht macht Verbundwerkstoffe auf Carbonfaserbasis zu einem Hit in Premiumfahrzeugen Wie könnten diese Werkstoffe in größerem Umfang eingesetzt werden? 

Ästhetische Werte werden mehr und mehr an Bedeutung gewinnen,  Die Verbundwerkstoffe erfordern in der Regel einer aufwändigen Oberflächenbehandlung, damit sie gut aussehen. Wenn man den zusätzlichen Bearbeitungsschritt eliminieren könnte, würde das Kosten sparen und den Einsatz dieser Stoffe in einem breiteren Anwendungsspektrum ermöglichen. 

In der Zwischenzeit müssen Verbundwerkstoffteile kostengünstiger werden, um preislich mit denen aus herkömmlichen Stoffen mithalten zu können. Nur so lässt sich ein echter Durchbruch auf dem großvolumigen Automobilmarkt erzielen. 

Wir suchen nach Materialeigenschaften, die von visueller Anziehungskraft bis hin zu haptischem Feedback reichen; die Art von Eigenschaften, die dazu beitragen, in einem Fahrzeug neue Erfahrungen im Auto schaffen.

Yan Yu

Chief Engineer of Material Development, GAC Automotive Research & Development Center

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Maezio® zu nahtloser Mobilität im Fahrzeuginnenraum beiträgt?
Sehen Sie sich das Webinar an
Klicken Sie hier

Wesentliche Vorteile

  • Recycelbar:  Thermoplastische Verbundwerkstoffe der Produktfamilie Maezio® sind am Ende ihrer Lebensdauer recycelbar.
  • Leichtgewicht:  Maezio® Verbundwerkstoffe sparen Gewicht gegenüber herkömmlichen Alternativen.
  • Premiumoptik:  Einzigartiger Marmor-Look für Spitzenanwendungen im Automobilbereich.
  • Effiziente Produktion:  Bei der In-Mold-Verarbeitung werden mehrere Teile zu einer einzigen Komponente zusammengeführt.
  • Partnerschaftsansatz:  Das Covestro-Team wird Sie bei der Entwicklung Ihrer maßgeschneiderten Anwendung unterstützen.

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare